Frischfleischernährung


- HOME

- Vorwort zur Fütterung
- Fütterungsanleitung für Welpen

- Fütterungsanleitung für erw. Hunde

 

Fütterungsanleitung für den Welpen mit ca. 4 Kilo Gewicht

Bei höherem oder geringerem Gewicht bitte selber ausrechnen! Fleisch und Milchprodukte machen etwas mehr als 60 % der Tagesgesamtmenge aus; die übrige Hälfte besteht aus Getreide/Obst/Gemüsebrei

Ihr Welpe wiegt z.B. zurzeit 4 Kilo. 3 % seines Körpergewichtes braucht er als Nahrung. (Gewicht wöchentlich anpassen)

Frischfleischfütterung RFK (Rohe-Fleisch-Knochen)

Gesamttagesration 120 g Futter bestehend aus:
70 gr. Frischfleisch mit einen 25 %-igen Anteil an Knorpeln oder Hühnerhälse, Fisch pp. -
siehe unten - alles roh und klein gecuttert -
10 gr. Getreide (Reis, Nudeln, Kartoffeln-gekocht-)
40 gr. Gemüse/Obst frisch gemixt/püriert
1 Tropfen Öl - zum Gemüse- (Distelöl, Fischöl, Rapsöl, Leinsamenöl, Lebertran)

pro Tag aufgeteilt auf 3 Mahlzeiten
2 Eigelb mit Schale in der Woche
Zwischenmahlzeit: 1 Eßl. Milchprodukte evtl. mit Obstbrei

Falls einmal kein Getreide, Gemüse/Obst vorrätig ist, können Sie auf

a) Die "Korn-Gemüsekrokette Country" von der Firma Marengo.
Die Grammangaben sind bei der Korn-Gemüsekrokette gleich.
(d.h.: 10 gr. Getreide + 40gr. Gemüse/Obstbrei püriert = 50gr. Marengo Country)
b) Die Lunderlandmixflocke mit Gemüse
Hier ist die Menge dann 50gr.Wasser + 2,5 gestrichenen TL Mixflocke

zurückgreifen.

Ebenso können Sie diese Alternative gut in Ihre Urlaubsplanung mit einbeziehen. Nicht jeder hat die Möglichkeit, in seiner Urlaubsunterkunft für seinen Hund die Mahlzeiten selbst zuzubereiten. Anstelle von frischem Fleisch/Knorpel/Knochen haben Sie die Wahl zwischen einem Dosenfleisch von der Fa. Marengo bzw. Lunderland oder eine Allein-Trockenfütterung für Welpen von der Firma Marengo "Junior Select"“. Es sollte aber die Ausnahme sein. Dosenfutter ist mehr oder weniger gekocht bzw. stark erhitzt und kein Frischfutter mehr. Außerdem fehlen in dieser Art der Fütterung die Knorpel- und Knochenanteile. Die Calciumversorgung (z.B. frische Hühnerhälse, Rinderbrustbein) für den Welpen ist nicht mehr ausreichend gegeben. Und Trockenfutter bleibt Trockenfutter. Auch wenn es wie Marengo keine Ergänzungsmittel pp. enthält. Eine kurzzeitige Fütterung mit Dose und Trockenfutter ist kein so großes Problem, man füttert ja nach kurzer Zeit wieder die üblichen frisch zubereiteten Mahlzeiten.

Trockenfutterfütterung für Welpen "Marengo Junior Select"

3 mal täglich bei 4 Kilo Körpergewicht ca. 25 gr.pro Mahlzeit (75 g Gesamt-Tagesration)
bei 5 Kilo Körpergewicht ca. 28 gr.pro Mahlzeit (85 g Gesamt-Tagesration)

Das Futter sollte trocken gefüttert werden; so hat der Welpe die Möglichkeit sein Gebiss artgerecht zu benutzen. Frisches Wasser sollte immer zur Verfügung stehen.
Eingeweichtes Futter bitte nicht länger als 1/2 Stunde stehen lassen, da das Marengo Trockenfutter ein rein naturbelassenens Futter ist, das keine Konservierungsmittel enthält.

Zwischenmahlzeit: Obstbrei

Einzelne Vorschläge können natürlich auch täglich untereinander variiert werden.

Gemüse, fein gemixt oder püriert, welches gefüttert werden kann:
*= in kleinen Mengen (führt bei manchen Hunden zu Blähungen)

Artischocke*, Bataviasalat, Blumenkohl*, Brokkoli*, Brunnenkresse, Chicoree (ohne Strunk), Chinakohl, Eichblattsalat, Eisbergsalat, Endiviensalat, Feldsalat, Fenchel, Gartenkresse, Gemüseampfer*, Grünkohl*, Gurke, Karfiol*, Karotte, Knollensellerie, Kohlrabi*, Kopfsalat, Kürbis (keine Zierkürbisse), Lauch*, Lollo Rosso, Lollo Bianco, Mangold, Pak Choi*, Pastinak, Portulak, Radieschen*, Romanesco*, Rosenkohl*, Rote Bete, Rotkohl*, Rukola, Rüben*, Spargel*, Spinat*, Staudensellerie, Weißkohl*, Wirsing*, Wurzelpetersilie, Zucchini

Giftig bzw. gefährlich und daher nicht geeignet:
Aubergine, Avocado, Bohnen, Erbsen, Kartoffel (roh), Linsen, Paprika, Tomate(!!!)

Obst fein gemixt oder püriert, welches gefüttert werden kann:
* = in kleinen Mengen, ** = nicht bei trächtigen Hündinnen

Ananas (geschält), Apfel (entkernt), Aprikosen (entkernt)**, Bananen (ohne Schale), Birne (entkernt), Brombeere, Erdbeere, Feigen (geschält), Grapefrucht*, Hagebutte, Heidelbeere, Himbeere, Honigmelone, Johannisbeere, Kirsche (entkernt), Kiwi, Litchi* (entkernt, ohne Schale), Mandarine* (ohne Schale), Mango (ohne Schale), Mirabellen (entkernt), Nektarinen (entkernt), Orange*, Papaya (entkernt, ohne Schale), Pfirsich (entkernt), Pflaumen(entkernt), Stachelbeere, Wassermelone (ohne Schale), Zitrone (ohne Schale)

Giftig bzw. gefährlich und daher nicht geeignet:
Holunderbeere, Kapstachelbeere, Karambole, Quitte, Weintrauben(!!!)

Milchprodukte:
Buttermilch, Ziegenmilch, Joghurt, Quark, Hüttenkäse (gegen ein kleines Stückchen Käse als Leckerchen spricht gar nichts.)

Frischfleisch mit Knorpel immer roh – durchwachsen, kleingeschnitten oder gewolft

Hühnerhälse
Hähnchenfleisch mit Knorpel
Putenfleisch mit Knorpel
Pferd/Rind/Kalbfleisch mit Knorpel
Ziegen/Schaffleisch mit Knorpel
Rinderhack
Hühner/Putenherzen
Hühner/Putenmägen
Kaninchen, Fisch
Pansen
2 Eigelb wöchentlich mit Schale gemörsert und einer Prise unbehandeltem Meersalz

n i e m a l s    r o h e s    S C H W E I N

Später im Junghundalter können Sie Fleisch mit Knochen, Fisch mit Gräten usw. verfüttern.

Ist der Welpe ca. 5 Monate alt geworden, kann man statt 3 Mahlzeiten auf 2 Mahlzeiten verringern. Das Gewicht des Hundes muss bestimmt werden, bei dem noch wachsenden Welpen beträgt die Gesamtration weiterhin 3 % seines Körpergewichtes. Ist der Junghund von seiner Größe her ausgewachsen genötigt er ca 2 % seines Körpergewichtes als Tagesration (aufgeteilt auf zweimalige Fütterung) Die übrigen Zutaten können nach Berechnung nach wie vor gefüttert werden. Haben Sie das Gefühl, dass der Welpe/Junghund/erwachsene Hund zu dünn bzw. zu pummelig wird, erhöhen Sie den Fleisch-Fleisch/Knochen-Anteil etwas bzw. werden bei einem Dickerchen die Getreide-Gemüse-Obstrationen etwas erhöht, während das Fleisch gemindert wird.

Mit dieser Fütterungsart füttern Sie Ihren Hund natürlich ohne all die schädlichen Zutaten und schlechten Grundmaterialen eines der hochgelobten Tiertrockenfutter-Anbieter.

Wissenswertes unter:
www.hundewohl.de*
www.cats-country.de* Tierfutteretiketten Hunde
www.gesundehunde.com*

Empfehlenswerte Bücher zum Thema Frischfleischfütterung sind:
"B.A.R.F. Artgerechte Rohernährung" – Ein praktischer Ratgeber ISBN 3-938071-11-7
"Natural Dog Food" – Ein Praktischer Leitfaden ISBN 3-8334-3063-X
"Allergien beim Hund" von Dr. Vera Biber. Hier geht es nicht so sehr um Allergien, sondern darum, wie Futter im Körper des Hundes wirkt und was gerade das unnatürliche Trockenfutter ausrichten kann. Ein sehr gutes Buch.

* Wir erklären ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Internetpräsenz und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und Links führen.