Gedanken vor dem Kauf


- HOME

Cairn Terrier
- Herkunft
- Auswahl mit Verstand
- Gedanken vor dem Kauf
- Der erste Tag
- Pflege
- Impfungen + Wurmkuren

 

Gedanken vor dem Kauf

Gehen wir mal davon aus, daß Sie mit Ihrer Familie einig geworden sind, daß ein kleiner Cairn bei Ihnen einziehen darf.

  • Sie sollten sich Fachliteratur über den Cairn Terrier angelesen haben.
  • Sie haben abgeklärt, wer seine evtl. Pflegeperson sein könnte, falls Sie aus irgendwelchen Gründen mal nicht in der Lage sein sollten, auf Ihren kleinen Kerl aufzupassen.
  • Sie haben ggfl. das Einverständnis Ihres Vermieters bekommen, um in Ihrer Familie einen Hund zu halten.
  • Falls Sie einen Garten haben, haben Sie ihn auch hundeeinbruch- und ausbruchsicher gemacht.
  • Sicher haben Sie auch an eine Hundehaarallergie gedacht, die jemand in Ihrer Familie haben könnte.
  • Sie haben genügend Zeit, um sich mit Ihrem Hund zu beschäftigen und mit ihm spazieren zu gehen.
  • Sie haben das nötige Kleingeld für Tierarzt und gutes Futter.

Wenn Sie dies alles mit einem Ja beantworten können, sollten Sie sich beim VdH / KfT erkundigen, wo z.Zt. Würfe in Ihrer näheren Umgebung liegen.

  • Jeder Welpenkäufer sollte zur eigenen Sicherheit bei mehreren Züchtern vorsprechen und gezielte Fragen stellen.
  • Auf keinen Fall sollte er spontan einen Welpen kaufen, nur weil er so süß ausschaut. Alle Welpen sehen so drollig und puschelig aus. Leider läßt sich daraus aber nicht erkennen, ob er irgendwelche Mängel hat. Später könnte das viel Geld, Leid und Ärger kosten.
  • Lassen Sie sich die Ahnentafeln der Elterntiere, evtl. die Impfausweise und die Wurfabnahmen der Welpen zeigen. Im großen und ganzen sind die in Deutschland lebenden vom KfT betreuten Cairn Terrier frei von gravierenden Krankheiten. Dank der starken Kontrolle durch den Klub für Terrier, seiner Zuchtwarte und Zuchtzulassungen sowie die Zuchtbuchführung kann der jeweilige Hundekäufer mit hoher Sicherheit davon ausgehen, ein erbgesundes Tier zu bekommen.
  • Jeder seriöse Züchter läßt dem Käufer Zeit, wenigstens eine Nacht darüber zu schlafen, um sich dann nach Abwägung aller Kriterien frei zu entscheiden.
  • Falls Sie das große Glück haben, Ihren Welpen vom ersten Tag an zu kennen, wird Ihr Züchter garantiert damit einverstanden sein, ihn mit Ihrer Familie öfter zu besuchen.
  • Halten Sie auch nach dem Kauf Kontakt zu Ihrem Züchter. Er kennt die Probleme, die auftreten können und kann Sie so gut es geht, beraten.